Pagekit mal ausprobiert

Nachdem ich nun bereits diverse Blog und Content Management Systeme ausprobiert habe, bin ich heute über Pagekit gestolpert.

Bei Pagekit handelt es sich um ein Open Souce CMS, welches die Funktionalität bietet, welche ich mir immer gewünscht habe. Keine überfüssigen aufgeblasenen Funktionen, die die meisten Content Management Systeme bieten. In diesem Fall ist wirklich weniger mehr.

Das Backend ist übersichtlich gestaltet und lässt sich innerhalb weniger Minuten Einarbeitung Problemlos bediehnen. Pages können mittels Markup oder HTML gestaltet werden. Auch der Aufbau der Themes schein relativ einfach zu sein. Mit diesen werde ich mich demnächst genauer beschäftigen. Auch lassen sich zusätlichen Features über den Marketplace laden, welcher zur zeit noch recht überschaubar ist, jedoch die wichtigsten Erweiterungen anbietet. Auch hier werde ich mich demnächst einarbeiten, da ich bereits einige Ideen für neue Extensions habe.

Alles in allem eine runde Sache.

Pagekit kann über den folgenden Link heruntergeladen werden:

Pagekit Logo